Ein professionell betreutes Zuhause im Alter

Pflegeversicherung – Infos

Seit dem 01.07.1996 ist die 2. Stufe der Pflegeversicherung in Kraft getreten, d.h. für eine Einrichtung der Altenpflege, dass jeder Bewohner im Pflegebereich durch den Medizinischen Dienst der Pflegekassen einer bestimmten Pflegestufe zugeordnet wird.

Diese Zuordnung bzw. Einstufung wird nach mehreren Kriterien vorgenommen. Die Einstufungskriterien beziehen sich auf drei Bereiche des täglichen Lebens:

  • die Körperpflege
  • die Ernährung
  • die Mobilität

Es gibt drei verschiedene Pflegestufen. Sie unterscheiden sich in der Höhe des Geldbetrages, der von der Pflegekasse bei stationärer Unterbringung in der Regel gezahlt wird und bei den zeitlichen Vorgaben der pflegerischen Hilfeleistungen:

  • Pflegestufe I: 1.064 Euro monatlich bei 1,5 Stunden Hilfeleistung am Tag, davon 45 Minuten Grundpflege
  • Pflegestufe II: 1.330 Euro monatlich bei 3 Stunden Hilfeleistung am Tag, davon 2 Stunden Grundpflege
  • Pflegestufe III: 1.612 Euro monatlich bei 5 Stunden Hilfeleistung am Tag und in der Nacht, davon 4 Stunden Grundpflege

Außerdem gibt es noch den
Härtefall: 1.995 Euro monatlich bei 7 Stunden Hilfeleistung am Tag und in der Nacht, davon 2 Stunden Hilfeleistung am Tag und in der Nacht, die von mehreren Pflegekräften erbracht wird.

Um die Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen zu können, muss vor dem Einzug ins Altenheim eine Befürwortung der Pflegekasse vorliegen.

Selbstverständlich stehen auch wir Ihnen gern für weitere Fragen zu diesem Thema zur Verfügung.